Kraftfeld

Geplantes Material: Epoxidharz, verscheidenfarbig, 

2K-PUR-Gießharz Crystal Clear® 202, Edelstahl

Ausschreibung: Löberfeld-Kaserne Erfurt, 2015


Auftraggeber: Bundesrepublick Deutschland

Einladung in zweite Wettbewerbsrunde







Inspiriert von einer Vielzahl von Science-Fiction-Filmen, in denen durch die Erzeugung eines blasenförmigen Kraftfeldes die Angriffe des Gegners an der Oberfläche abprallen und dem Probanden nichts anhaben können, basiert die Konzeption dieses Entwurfes, auf jener fiktiven Vorstellung einer umgebenden, von Außen undurchdringlichen Schutzblase. 

Der Entwurf für die sieht die Herstellung dreier, an die Umgebung angepasster, blasenförmiger Hohlkörper aus mehrfarbigem poliertem Epoxidharz vor, welche sich mit ihren konvex gewölbten Formen über Teilbereiche der geplanten Möblierung des Außenraumes legen. Dabei werden bestehende Sitzgelegenheiten integriert und als konzeptioneller Bestandteil der Kunst am Bau genutzt. So bilden die Schutzblasen begehbare Innenräume, die sich über eine Öffnung betreten lassen. Jede der drei Blasen umschließt oder überwölbt einen Teil der geplanten Sitzmöbel und lädt dazu ein, sich niederzusetzen und den umgebenden Raum auf sich wirken zu lassen.


Auszug aus der Wettbewerbsbeschreibung

© Matthias Lehmann 2005-2019 | VG Bild-Kunst I Impressum